Zuständigkeit der Berufsgenossenschaft

 

Die Kosten für eine Psychotherapie werden von der zuständigen Berufsgenossenschaft übernommen, wenn die zu behandelnde psychische Störung in deren Zuständigkeitsbereich fällt (z. B. Unfall am Arbeitsplatz). Auch hier ist im Vorfeld eine Beratung seitens der zuständigen Berufsgenossenschaft mit Zusendung der erforderlichen Formulare dringend angeraten.

 

×
Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.


Akzeptieren