Soldaten

 

Im Rahmen der freien Heilfürsorge werden für Soldaten im aktiven Dienst die Behandlungskosten übernommen. Mit der im September 2013 getroffenen Vereinbarung zwischen der Bundespsychotherapeuten-kammer (BPtK) und dem Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) wird nunmehr aktiven Soldaten eine Behandlung in Privatpraxen auch unmittelbar ermöglicht. Ein Nachweis des Soldaten über fehlende zeitnahe Behandlungsmöglichkeiten bei einem entsprechenden Vertragsbehandlers ist demnach nicht mehr erforderlich.

Als Soldat erhalten Sie von Ihrem zuständigen Truppenarzt zunächst einen Sanitätsvordruck „Kostenübernahmeerklärung“ (San/Bw/0218) für fünf probatorische Einzelsitzungen. Auf dem Überweisungsträger für die Probatorik sollte dann truppenärztlicherseits folgender Auftrag erteilt werden: „5 probatorische Sitzungen nach GOÄ für den 2,2-fachen Satz plus flankierende Ziffern“. Im Falle von Truppenarzt-Überweisung weniger als sechs Wochen vor dem regulären Quartalsende (31. März/31. Juni/31. September/31. Dezember) empfiehlt sich zugleich eine truppenärztliche Verlängerung der Gültigkeit in dem hierfür vorgesehenen rechten oberen Feld der Kostenübernahmeerklärung (San/Bw/0218), da ansonsten mit jedem Quartalsende die Gültigkeit dieser Belegart erlischt.

Im Laufe dieser probatorischen Einzelsitzungen treffen wir sodann gemeinsam die Entscheidung über einer weitere Therapie in meiner Privatpraxis. In der Regel wird zunächst über den Truppenarzt ein Behandlungsausweis für eine Kurzzeittherapie ausgestellt, der ebenso quartalsübergreifend seine Gültigkeit beibehält.

Im weiteren psychotherapeutischen Verlauf kann bei Bedarf auch ein Antrag auf Fortsetzung der Behandlung im Sinne einer Langzeittherapie (50 Einzelsitzungen) gestellt werden.

Dies bedarf dann jedoch eines gesonderten Genehmigungsverfahrens mit Übermittlung eines schriftlichen Antrages in Form eines ausführlichen Berichts an die zuständige Stelle der Bundeswehr.

 

×
Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.


Akzeptieren