Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie


Was ist unter einer tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie zu verstehen?


Wie die Begrifflichkeit `tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie´ (TFP) schon andeutet, fokussiert diese Behandlungsform tiefer gelegene innere Prozesse eines Menschen, die dem Bewusstsein primär nicht zugänglich sind. Hierbei vereint die TFP einerseits das psychodynamische Konzept der Psychoanalyse, in welchem ein Augenmerk auf die unbewussten Konflikten und Motiven gelegt werden, die wiederum unwillentlich Einfluss auf das Denken, Handeln und Fühlen eines jeden Menschen nehmen. Anderseits ist die TFP ein zugleich konfliktzentriertes Verfahren, wonach im psychotherapeutischen Prozess ebenso das spezifisch auslösende Moment für ihr entsprechendes Beschwerdebild (u.a. Familiensituation, Arbeitsfeld, Lebensphase) eine gesonderte Berücksichtigung und Betrachtung findet. Mein psychotherapeutisches Anliegen ist es demnach, Ihnen durch das Verstehen der unbewussten Hintergründe und Auslöser ihrer Beschwerden eine gesündere und weniger belastende Lebensgestaltung zu ermöglichen. Dies setzt wiederum eine entsprechende Würdigung ihrer eigenen biographischen Lebensgeschichte voraus, da das dynamische Unbewusste nicht unwesentlich durch kindliche und frühkindliche Beziehungserfahrungen geprägt wird.

×
Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.


Akzeptieren